Gute Nachricht für alle die unter Rückenschmerzen leiden

Schon mal was von >Faszien< gehört?
Nein?
Hast Du nach einem Tag auf dem Bürostuhl auch Rückenschmerzen?
Das Heben des Arms beim Putzen macht Mühe, geht nicht, bzw. verursacht Schmerzen?
Dann solltest Du Deine Faszien kennenlernen…


Mein Vater (damals Ende 40 oder Anfang 50) bekam vor einigen Jahren die Diagnose „Frozen Shoulder“, und der Doktor meinte, dass er sich wohl damit abfinden müsse. Wenn man bedenkt, wie viele Jahre er wahrscheinlich noch vor sich hat, und dann so eine Aussage!  Durch eine qualifizierte Physiotherapeutin wurde es aber wieder gut.

Dass hierfür die sog. Faszien verantwortlich sein könnten, bzw. dass diese Dinger so heißen, habe ich aktuell erst herausgefunden.

Diese armen verkannten Verbinder!  Erst jetzt kommen sie in Mode.
Vorher dachte man – glaube ich – dass das nur nutzloses Füllmaterial ist.

Wie bei einer Orange, gibt es so weiße Fasern im Körper,
die sozusagen „abtrennen“  und zugleich zusammenhalten und Struktur geben.
Außerdem fungieren sie als Stoßdämpfer.

Und hier die gute Nachricht:
sind die Faszien verfilzt/verklebt/angebacken hilft beispielsweise
Taping, Akupunktur, aber auch Faszien-Training.

Nun gibt es ein gutes Buch zum Thema „Faszien“ mit Hintergrundwissen, zahlreichen Tipps
und vor allem Übungen, die man täglich nutzen kann um schmerzfrei und wieder aktiver  und beweglicher zu werden.

Zwar hätte ich mir mehr Informationen zur Faszienmassage gewünscht, ist aber insgesamt trotzdem ein gelungenes Werk.

Faszien von Nora Reim aus dem mankau-Verlag.

Hier gibt es auch eine Leseprobe.

Und gleich noch eine gute Nachricht:
dieser kleine Ratgeber kostet nur 7,99€.
Für Leidgeplagte eine echt gute Investition!

Also dann, gute Genesung (falls nötig)
und frohe Ostern an alle www.die-guten-nachrichten.de – Leser!

P.S.: manche Massagepraxen bieten übrigens auch Faszienmassagen an.
Soll zwar etwas schmerzhaft sein, aber fabelhaft wirken!

Schreibe einen Kommentar