Bei einem Brand im oberfränkischen Hof kam es zu einer Rettungsaktion die viele Menschen rührt.

Scheibe einschlagen

Wie u.a. auch die Abendzeitung München berichtet, war bei dem Wohnhausbrand am Aschermittwoch eine 74-jährige Dame ums Leben gekommen. Eine alleinerziehende Mutter und ihr Kleinkind die im ersten Stock wohnen, waren durch Geräusche auf das Feuer aufmerksam geworden, hatten allerdings keine Möglichkeit durch das Treppenhaus zu entkommen.

Hilfsbereite Passanten boten der am Fenster stehenden jungen Frau an das Kind zu fangen wenn sie es loslassen würde. Dies brachte sie (verständlicherweise) aus Angst jedoch nicht fertig.

Der geistesgegenwärtige Polizist Matthias Geier hielt Alexander Reuss – den Fahrer eines Container-LKW’s an – und fragte ob er hier unterstützen könne. Der Polizist stieg in den mit Sperrmüll beladenen Container, und Herr Reuss bugsierte ihn damit in die Höhe. So konnte er den eineinhalb Jahre alten Sohn der 24 Jährigen entgegen nehmen, und die junge Mutter stieg hinterher.

Hier das rührende Video von TVO:

Quellen: Youtube, AZ, tvo

Schreibe einen Kommentar